Heilung bei COPD? Eine Übersicht der möglichen Therapien und Behandlungen, die ich selber durchführen kann.

Diagnose COPD. Oftmals sagen Laien dann schnell: „Das ist unheilbar.“ Grundlegend liegen sie damit nicht unbedingt falsch. COPD ist unheilbar, aber behandelbar. Medikamentös, aber auch durch einen gezielten Lebenswandel. Was können Sie selber tun, damit die COPD verbessert wird? Wir wollen in diesem Artikel zahlreiche Möglichkeiten aufführen, wie Sie die COPD selber unterstützend behandeln können.

Ursache bekämpfen

Es ist ein alter Hut, aber es ist wahr. Die COPD entsteht in den meisten Fällen durch den Zigarettenrauch. Das Einstellen ist unerlässlich, sonst bringt jede Behandlung nur wenig. Dies fällt den Betroffenen aber sehr schwer, da Nikotinabhängigkeit eine ernst zu nehmende Sucht ist. Es gibt diverse Mittel, wie Pflaster, Kräuterzigaretten, Inhalatoren oder Kaugummis. All diese Mittel verfehlen leider oft die langfristige Abstinenz. Die meisten Menschen, die mit dem Rauchen langfristig erfolgreich aufgehört haben, haben abrupt aufgehört. Die reine Willenskraft gegen die Sucht hat sie angetrieben. Es ist leider keine gute Nachricht, dass das Wundermittel fehlt, aber wir müssen den Tatsachen ehrlich ins Auge sehen. Hören Sie auf zu Rauchen!

Ernährung

Die Ernährung ist bei der COPD besonders wichtig. Durch eine nicht ausgewogene Ernährung kommt es zu Mangelerscheinungen, die wiederum dazu führen, dass sich die Atmung verschlechtert. Deshalb sollte eine Ernährungsumstellung angestrebt werden. Besonders schwer verdauliche und fettige Gerichte sollten vermieden werden. Auch sollte nicht übermäßig gegessen werden. Große Mahlzeiten kosten den Körper Kraft und belasten so Herz und Lunge. Im Sinne der Entzündungshemmung ist besonders eine Schonkost aus fettigem Seefisch, Milchprodukten, Gemüse und Obst empfehlenswert. Auf tierische Fette sollte möglichst verzichtet werden.

Training

Wie schon häufiger in diesem Blog erwähnt ist die beginnende Atemnot ein Teufelskreis. Zuerst bekommt man weniger Luft, weshalb man sich weniger bewegt. Durch die mangelnde Bewegung verschlechtert sich das Herz-Kreislauf-System, Muskeln werden abgebaut und die Kondition sinkt. Die Abwärtsspirale beginnt. Infolge dessen bewegen sich die Patienten dann noch weniger. Man sollte im Rahmen seiner, dem Schweregrad der COPD angepassten Möglichkeiten, jeden Tag, 30 Minuten, den Körper fordern. Auf mittelfristige Sicht kann so die Lebensqualität deutlich gesteigert werden. Welchen Sport Sie machen können, lesen Sie hier:

Advertisements

2 Gedanken zu “Heilung bei COPD? Eine Übersicht der möglichen Therapien und Behandlungen, die ich selber durchführen kann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s